Bildungsplan

modified 2017-12-15; 08:19:01
Aus Saxsvs
Wechseln zu: Navigation, Suche

1 Ziel und Inhalt des Bildungsplans

Der Bildungsplan ist die Vorstufe des Personaleinsatzes. Im Bildungsplan werden alle (Bildungs-)Angebote erfasst, für die ein Personaleinsatz notwendig ist. Dies betrifft in der Regel den Unterricht in den Fächern und Kursen, Arbeitsgemeinschaften, Fördermaßnahmen und schulspezifische Angebote, aber auch Angebote, die Schüler in anderen Schulen oder Einrichtungen wahrnehmen, zum Beispiel Schwimmunterricht, Religionsunterricht.

2 Voraussetzungen

Bevor der Bildungsplan der Schule erstellt werden kann, müssen die Klassen gebildet werden. Von großer Bedeutung sind die in der Klassenbildung getroffenen Einstellungen zum Schuljahr und dem Klassentyp.

Der Klassentyp steuert die Auswahl der Amtlichen Stundentafel. Für alle Spezialisierungen sind entsprechende Klassentypen eingerichtet.

Für externen Unterricht müssen die Kooperationsschulen, in denen der Unterricht stattfindet, bereits eingetragen sein (siehe Punkt 7 Schuldaten).

Nutzer des Schulmoduls können den Bildungsplan nur bearbeiten, wenn die entsprechenden Rechte in der Rollendefinition und –zuordnung eingetragen wurden.

2.1 Bereiche laut Verwaltungsvorschrift

Vor jedem Schuljahr wird durch das Sächsische Staatministerium für Kultus eine VwV Bedarf und Schuljahresablauf herausgegeben. In dieser sind unter anderem die Bereiche ausgewiesen, für die Personalanteile zugewiesen werden. Diese Bereiche müssen im Bildungsplan vermerkt werden. Zum Beispiel:

Abkürzung Inhalt
GB Bildungsangebot wird über Grundbereich abgedeckt.
SchIVO Bildungsangebot wird über Integration nach SchIVO abgedeckt.
EB Bildungsangebot wird über Ergänzungsbereich abgedeckt.
ext Bildungsangebot findet an anderer Schule statt, die Schüler sind dort Gastschüler.

Jeder Unterricht ist einem der Bereiche zuzuordnen, dabei ist die vom LaSuB ausgereichte Stundenzahl zu beachten.

2.2 Ausnahmegenehmigungen / Fallgruppen

Ebenfalls in der VwV Bedarf und Schuljahresablauf sind die Ausnahmegenehmigungen zur Klassen- und Gruppenbildung aufgeführt. Genannt werden derzeit 5 Fallgruppen.

S-handbuch-bildungsplan-fallgruppen.png

3 Planungsgrundsätze, Definitionen

Die Planung der Bildungsangebote erfolgt stufenweise.

Bildungsangebote wie Re/Eth, welche in der Amtlichen Stundentafel als Wahl dargestellt sind, sowie die Arbeitsgemeinschaften, Profilunterricht, Vertiefungskurse, Neigungskurse und 2. Fremdsprache müssen im Bildungsplan durch Änderung des Eintrags BA (geplantes Bildungsangebot) spezifiziert werden.

Die Planung aller Bildungsangebote erfolgt als:

  • Unterricht im Klassenverband
  • Unterricht in klasseninternen Gruppen
  • Unterricht in Stufengruppen
  • Unterricht in Mehrstufengruppen

Die Regel ist Unterricht im Klassenverband. Dabei besuchen alle Schüler gemeinsam den Unterricht.

Unterricht in klasseninternen Gruppen kann geplant werden, soweit es laut Verwaltungsvorschrift gestattet ist. Dies betrifft vor allem die Fächer Ethik und Werken. An Unterricht in klasseninternen Gruppen nimmt ein Teil der Schüler einer Klasse teil. Dies kann bei einer Integrationsmaßnahme z. B. auch nur ein Schüler sein.

Unterricht in Stufengruppen kann z. B. für die Fächer Sport, Religion, Werken und Informatik geplant werden. An Unterricht in Stufengruppen nehmen Schüler aus verschiedenen Klassen einer Stufe teil. Zum Beispiel eine Sportgruppe aus den Mädchen der Stufe.

Mehrstufengruppen sind Gruppen, in denen Schüler aus Klassen unterschiedlichen Stufen teilnehmen. In der Regel betrifft dies die Arbeitsgemeinschaften, aber auch Religionsgruppen oder Fördergruppen.

4 Aufbau des Bildungsplans

4.1 Aufruf Bildungsplan

Nutzereingabe.png Menü Planung, Punkt Bildungsplan oder Symbol S-icon-1-curri.png wählen.

4.2 Ansicht Bildungsplan

Ansicht Bildungsplan

Der Bildungsplan ist stufenweise aufgebaut. Damit kann über Schuljahr (Menüleiste) und Klassenstufe (Auswahlbereich) der Plan für eine Stufe in einem Schuljahr angezeigt werden.

Die Stufen entsprechen den Jahrgangs- und Klassenstufen. In der Grundschule existiert zusätzliche die Stufe SV für schulvorbereitende Projekte. Maßnahmen dazu sind in dieser Stufe zu planen (vorher „Klassen“ anlegen).

Weitere Stufen mit Sonderfunktion sind:

DJ Dehnungsjahr
VKA Stufe zur Beschulung von Migranten in der 1. Phase gemäß Lehrplan Deutsch als Zweitsprache
sonst Stufe für Gruppen in Klink- und Krankenhausschulen und andere sonstige Gruppen
VK/E Vorbereitungsklassen in Schulen des 2. Bildungsweges

4.3 Auswahlbereich

S-bildungsplan-auswahlbereich.png

  • Der Auswahlbereich zeigt im Teil "Stundentafel" die Amtlichen Stundentafeln der gebildeten Klassen, diese sind vom Klassentyp der Klassen in der Klassenstufe abhängig, die oben ausgewählt wurde.
  • Im unteren Teil des Auswahlbereiches sind zusätzliche Bildungsangebote "Stundentafel frei verfügbar" auswählbar. Diese können für Bildungsangebote außerhalb der Amtlichen Stundentafeln genutzt werden.

4.4 Arbeitsbereich

S-bildungsplan-arbeitsbereich.png

  • Der Arbeitsbereich enthält den Unterricht in Klassen (KL), klasseninternen Gruppen (K), Stufengruppen (S) und Mehrstufengruppen (M).
  • Vorn sind die in der Stufe gebildeten Klassen aufgelistet. Die Einträge in diesen Spalten enthalten die Anzahl der Stunden der Klasse/Gruppe in einem Bildungsangebot.

S-bildungsplan-gruppentyp.png

  • In der Spalte "Typ" ist der Gruppentyp Klassen(KL), klasseninternen Gruppen(K), Stufengruppen(S) oder Mehrstufengruppen(M)angegeben.
  • Der Gruppentyp kann durch Klicken in die Spalte "Typ" geändert werden.


S-bildungsplan-bereich.png

  • In der Spalte „Bereich“ wird eingetragen, aus welchem Zuweisungsbereich (siehe Punkt Bereiche laut Verwaltungsvorschrift) die Stunden geplant werden sollen. Bei Fächern aus der Amtlichen Stundentafel wird der Bereich „GB“ vorausgefüllt, kann aber überschrieben werden, wenn z.B. der Ergänzungsbereich genutzt werden soll.

S-bildungsplan-amtlkurz-ba.png

  • Die Spalte „amtl. Kurz“ enthält das amtliche Kürzel für das Bildungsangebot, dieses Kürzel kann nicht verändert werden. Jedes Angebot muss auf einem amtlichen Kürzel basieren.
  • Die Spalte "BA" enthält die Spezifizierung des Bildungsangebotes. Diese Spalte wird mit dem Wert von „amtl. Kurz“ vorausgefüllt. Bildungsangebote wie Re/Eth, welche in der Amtlichen Stundentafel als Wahl dargestellt sind, sowie die Arbeitsgemeinschaften, Profilunterricht, Vertiefungskurse, Neigungskurse und 2. Fremdsprache müssen im Bildungsplan durch Änderung des Eintrags BA (geplantes Bildungsangebot) spezifiziert werden.
  • In der Spalte „intern lang“ wird der Langtext des Bildungsangebotes aus BA angezeigt, der Text kann von der Schule überschrieben werden. Er wird in der Schulaufsicht nicht sichtbar.
  • Die Spalte Bemerkungen dient individuellen Bemerkungen der Schule zum Bildungsangebot, diese werden dann in der Personaleinsatzmaske in der Spalte Bemerkung Bildungsplan angezeigt.
  • In der Spalte Gruppenname muss für alle Klassen-, Stufen- und Mehrstufengruppen ein Name vergeben werden.
  • Bei Nutzung der Automatisierung Bildungsplan mit Übernahme der Gruppen aus der Vorstufe des Vorjahres wird in der Spalte "Gruppenname Vorjahr" der im vergangenen Jahr für diese Gruppe genutzte Name angezeigt.
  • In der Spalte beteiligte Klassen werden die am geplanten Unterricht beteiligten Klassen aufgelistet. Bei Klassenunterricht alle Klassen, für die dieses Bildungsangebot (Zeile) geplant wurde.

Beispiele

S-bildungsplan-ba-beispiele.png

  • Die Spalte „Bemerkung“ ist für interne Notizen der Schule, die Einträge werden in der Schulaufsicht nicht sichtbar.
  • Die Spalte „Schüler“ wird vom Programm gefüllt, sobald die Schüler den Gruppen zugeordnet wurden (siehe Kapitel IX – Gruppenzuordnung).
  • In der Spalte „FG“ sind die Fallgruppen bei Ausnahmegenehmigungen zu vermerken. Aber nur bei zusätzlich gebildeten Gruppen oder nach Fallgruppe zusätzlich geplantem Unterricht. (Die Fallgruppe nur bei der betroffenen zusätzlich Gruppe eintragen!)
  • Wenn in der Schule Unterricht mit Verstärkungslehrern/Lehrertandems durchgeführt wird. So ist für die betreffende Stufe die Eintragung „Verstärkungslehrer planen“ einzutragen. Damit gehen weitere Spalten auf, die entsprechend der Beschreibung in Punkt 5.6 gefüllt werden.

S-bildungsplan-spalten-hinten.png

  • In der Spalte Zeugnisbezeichnung kann z.B. für Neigungskurse ein vom Gruppennamen abweichender Name, der dann auf dem Zeugnis ausgedruckt werden soll, vermerkt werden. Dieser wird mit dem Zeugnisdateiexport in das Lehrermodul übernommen.
  • Die Spalte Schüler zeigt die Anzahl der Schüler, die der Gruppe zugeordnet wurden an. Bei Klassenunterricht ist es die Summe aller Schüler im Bildungsangebot dieser Zeile.
  • In der Spalte "FG" kann eine Fallgruppe laut VwV Bedarf und Schuljahresablauf eingetragen werden.
  • Die Spalte "Lehrer" zeigt alle Lehrer, die in der Personaleinsatzplanung dem Bildungsangebot dieser Zeile zugeordnet wurden.

5 Planung von Bildungsangeboten

5.1 Grundsätzliche Handhabung

Nutzereingabe.png Menü Planung, Punkt Bildungsplan oder Symbol S-icon-1-curri.png wählen.

5.2 Klassen- Jahrgangsstufe wählen

Schuljahr.png Nutzereingabe.png In der Menüleiste das Schuljahr wählen.
S-icon-1-b-a.png Nutzereingabe.png In der Menüleiste den Schreibmodus wählen.

Wenn der Schreibmodus nicht aktivierbar ist, so sind entweder die Rechte für den Nutzer nicht gegeben oder es wurde ein nicht bearbeitbares Schuljahr gewählt.

S-bildungsplan-wahl-stufe.png Nutzereingabe.png Im Auswahlbereich die Klassenstufe wählen.

Pcreaktion.png Der Bildungsplan der Stufe wird in den Arbeitsbereich geladen und damit sichtbar.

5.3 Neues Bildungsangebot anlegen

Nutzereingabe.png gewünschtes Bildungsangebot im Auswahlbereich ("Stundentafel" oder „frei verfügbar“) wählen, mit der linken Maustaste anklicken, Taste halten und je nach Wunsch in den oberen oder unteren Bereich des Arbeitsbereiches ziehen, Maustaste loslassen oder alternativ Doppelklick auf das Bildungsangebot

S-bildungsplan-neues-ba.png

Nutzereingabe.png Das Bildungsangebot wird in den Arbeitsbereich eingetragen und bis zum Speichern grün hinterlegt, falls das "BA" spezifiziert werden muss erscheint die Zeile in gelb und eine Warnmeldung:


S-bildungsplan-neues-ba-spezifizi.png

Nutzereingabe.png Über das Symbol S-icon-1-save.png werden die erfassten Bildungsangebote gespeichert. Sollte das Symbol grau hinterlegt sein, so ist ein Fehler im Bildungsplan, welcher korrigiert werden muss. Die Fehlerart ist in der Statusleiste unten am Bildschirmrand beschrieben.

5.4 Bildungsangebote sortieren

S-bildungsplan-sortierung.png

Nutzereingabe.png Durch Klicken auf die Spaltenköpfe kann die Anzeige im Bildungsplan sortiert werden.

5.5 Bildungsangebote löschen

5.5.1 Erster möglicher Weg

S-bildungsplan-ba-loeschen.png


Nutzereingabe.png in eine graue Spalte des Bildungsangebotes klicken (z.B. „amtl Kurz“)

Nutzereingabe.png die Zeile mit dem Bildungsangebot wird gewählt

Nutzereingabe.png Menü „Bearbeiten“, Punkt „Löschen“ wählen


S-bildungsplan-ba-loeschen2.png

Nutzereingabe.png Es erscheint eine Kontrollabfrage.

Nutzereingabe.png Kontrollabfrage bestätigen

Nutzereingabe.png Die Zeile wird gelöscht.

5.5.2 Zweiter möglicher Weg

S-bildungsplan-ba-loeschen3.png


Nutzereingabe.png in der Zeile des Bildungsangebotes mit der rechten Maustaste das Kontextmenü öffnen und "Löschen" auswählen

Nutzereingabe.png Kontrollabfrage bestätigen

Nutzereingabe.png Die Zeile wird gelöscht.

5.5.3 Dritter möglicher Weg

  • Wenn alle Bildungsangebote einer oder mehrer Stufe zu löschen sind, dann über das Register Automatisierung löschen.



5.6 Bildungsangebote bearbeiten / editieren

S-bildungsplan-ba-bearbeiten.png Alle weißen Felder in einer Zeile zu einem Bildungsangebot sind bearbeitbar.

Nutzereingabe.png Klick mit der Maus in das Feld, der gewünschte Text kann eingegeben werden

Pcreaktion.png in den geschlüsselten Feldern, wie „Bereich“, „BA“ öffnet sich eine Auswahl, die möglichen Bildungsangebote werden zentral gepflegt, sollten notwendige Werte fehlen, melden Sie dies bitte dem Support

Nutzereingabe.png Auswahl durch Klick auf S-schalter-auswahlliste.png öffnen, durch Tippen eines Buchstabens oder die Scrollleiste kann in der Auswahl geblättert werden,

Nutzereingabe.png gewünschten Wert anklicken.

Pcreaktion.png der Wert erscheint im Feld

Der Umfang der Auswahl ist von den eingestellten Schularten abhängig (siehe Kapitel XI – Schuleinstellungen).



5.7 Planung von Unterricht im Klassenverband

Unterricht im Klassenverband kann fachweise zusammen in einer Zeile geplant werden. Es ist programmtechnisch möglich sowohl die Stundenzahlen, als auch den Bereich und das geplante Bildungsangebot zu ändern.

S-bildungsplan-klassenverband.png

Nutzereingabe.pnggewünschtes Fach im Auswahlbereich markieren und mit der Maus in den Bereich „Unterricht innerhalb der Jahrgangstufe“ ziehen oder auf das Fach Doppelklicken

Nutzereingabe.png ggf. Bereich ändern

Nutzereingabe.png ggf. BA ändern

Hinweis.png Werden nach dem Planen der Bildungsangebote noch Klassen gebildet, so müssen die Stundenzahlen im Bildungsplan einzeln nachgetragen werden.

Im Beispiel wurden 4 Stunden für die Klasse 8a und 4 Stunden für die Klasse 8b geplant. Es ist ein Lehrerbedarf von 8 UE (Unterrichtseinheiten) entstanden. Die Stunden sind dem Grundbereich zugeordnet.



5.8 Planung von Gruppenunterricht

Bei Gruppenunterricht muss im Bildungsplan für jede Gruppe genau eine Zeile erzeugt werden. Für jede Gruppe muss ein Gruppenname vergeben werden, dieser darf innerhalb des Schuljahres nur einmal vorkommen.

5.8.1 Planung von Unterricht in klasseninternen Gruppen

S-bildungsplan-gruppe-intern.png


Nutzereingabe.pnggewünschtes Fach im Auswahlbereich markieren und in den Bereich „Unterricht innerhalb der Jahrgangstufe“ ziehen oder auf das Fach Doppelklicken

Nutzereingabe.pngggf. Bereich ändern, ggf. BA ändern, hier im Beispiel muss BA geändert werden um speichern zu können!

Nutzereingabe.pngIn der Spalte "Typ" den Gruppentyp von "KL" auf „K“ ändern

Pcreaktion.png das Feld Gruppenname wird rot gefärbt, da ein Gruppenname erwartet wird

Nutzereingabe.pngHäkchen bei allen Klassen löschen, die nicht betroffen sind

Nutzereingabe.png ggf. Stundenzahl ändern

Nutzereingabe.pngin das rot gekennzeichnete Feld in der Spalte Gruppe klicken und

Nutzereingabe.pngin der Spalte „Gruppenname“ den Gruppennamen eintragen

Nutzereingabe.png mit S-icon-1-save.png speichern.

Für weitere klasseninterne Gruppen zu diesem oder anderen Bildungsangeboten analog verfahren.

Beispiel:

S-bildungsplan-bsp-gruppeintern.png

  • Im Beispiel wurden 2 Stunden für die klasseninterne Gruppe ethik-8a und 2 Stunden für die klasseninterne Gruppe ethik-8b geplant.
  • Es ist ein Lehrerbedarf von 4 UE (Unterrichtseinheiten) entstanden. Die Stunden sind dem Grundbereich zugeordnet. Die Schülerzahl entsteht erst durch Gruppenzuordnung.

5.8.2 Planung von Unterricht in Stufengruppen

S-bildungsplan-stufengruppe1.png

Nutzereingabe.png gewünschtes Fach im Auswahlbereich markieren und in den Bereich „Unterricht innerhalb der Jahrgangstufe“ ziehen oder auf Fach Doppelklicken

Nutzereingabe.png ggf. Bereich, BA und Stundenzahl ändern

Nutzereingabe.png in Spalte "Typ" Gruppentyp "S" auswählen

Nutzereingabe.png in der Spalte "Gruppenname" den Gruppennamen eintragen

Hinweis.png Bei Stufengruppen müssen die Stunden in den betroffenen Klassen gleich sein.

Zulässig ist aber auch eine Stufengruppe mit nicht allen beteiligten Klassen:

S-bildungsplan-stufengruppe2.png

  • Hier ist eine Klasse (5c) nicht von der Stufengruppe betroffen, weil kein Schüler dieses Angebot gewählt hat.


Für weitere Stufengruppen zu diesem oder anderen Bildungsangeboten analog verfahren.

Beispiel:

S-bildungsplan-stufengruppe3.png

Im Beispiel wurden:

  • 1 Stunde für die Stufengruppe Fördergruppe Lesen,
  • 1 Stunde für die Stufengruppe Fördergruppe Rechenschwäche und
  • 1 Stunde für die Stufengruppe Fördergruppe Begabung geplant.
  • In jeder Gruppe nehmen Schüler aus allen Klassen teil.
  • Es ist ein Lehrerbedarf von 3 UE (Unterrichtseinheiten) entstanden.
  • Zwei Stunden sind dem Grundbereich zugeordnet. Eine Stunde aus dem Ergänzungsbereich.

5.8.3 Planung von Unterricht in Mehrstufengruppen

Mehrstufengruppen werden wie jede andere Gruppe nur einmal im Bildungsplan geplant.
Mehrstufengruppen werden unabhängig von der gewählten Klassenstufe immer angezeigt.
Es ändert sich jeweils nur der Teil, in dem die betroffenen Klassen ausgewählt werden.

5.8.3.1 Neue Mehrstufengruppe anlegen

S-bildungsplan-mehrstufengruppe1.png

Nutzereingabe.png gewünschtes Fach im Auswahlbereich markieren und in den Bereich "Unterricht" ziehen oder auf Fach Doppelklicken

Nutzereingabe.png ggf. Bereich, BA, Stundenzahl ändern

Nutzereingabe.png in der Spalte "Typ" Gruppentyp "M" auswählen

Pcreaktion.png das Feld Gruppenname wird rot gefärbt, da ein Gruppenname erwartet wird

Nutzereingabe.png in der Spalte "Gruppenname" den Gruppennamen eintragen

Nutzereingabe.png Häkchen in die betroffenen Klassen setzen

Nutzereingabe.png mit S-icon-1-save.png speichern.

5.8.3.2 Klassen für eine bestehende Mehrstufengruppe ergänzen

S-bildungsplan-klassen-ergaenzen.png

Mehrstufengruppen werden wie jede andere Gruppe nur einmal im Bildungsplan geplant. Wurde eine Mehrstufengruppe schon angelegt, dann wird

Nutzereingabe.png in den Stufen nur über den Haken in den Klassen gewählt, aus welchen Klassen Schüler die Gruppe besuchen

Pcreaktion.png in der Spalte „beteiligte Klassen“ werden jetzt diese Klassen ergänzt


Fehler in der Zuordnung der Klassen zu den Mehrstufengruppen haben ggf. Auswirkungen auf:

  • kommerzielle Stundenplanprogramme
  • Anzeige in Gruppenzuordnung von Schülern (siehe Kapitel IX- Gruppenzuordnung)
  • Zeugnisfächern der Schüler.

5.9 Planung von Unterricht, welcher durch andere Schulen abgedeckt wird

S-bildungsplan-unterricht-extern.png

In einigen Fällen ist es notwendig, Schüler für die Beschulung in einem Fach an eine andere Schule zu schicken. Dieser Unterricht muss auch im Bildungsplan als Gruppe eingetragen werden. Im Bereich wird „ext“ für extern gewählt. Neben dem Gruppennamen ist dann auch noch in der Spalte Kooperationsschule die Schule einzutragen, welche den Unterricht übernimmt.
Diese Schule muss vorher als Kooperationsschule erfasst sein (siehe Kapitel XI – Schuleinstellungen).

Die Schüler, welche dieses Bildungsangebot besuchen müssen an die Kooperationsschule als Nichtstammschüler übergeben werden (siehe Kapitel VII-Schüler).

5.10 Planung von Unterricht, welcher nicht in der Stundentafel enthalten ist

S-bildungsplan-freiverfuegbar.png

In einigen Fällen ist es notwendig, Planungen vorzunehmen, die kein konkretes Fach in der Stundentafel darstellen. Dies betrifft zum Beispiel: Stunden für Schwimmbegleitung, herkunftssprachlichen Unterricht, Einzelintegrationen nach SchIVO, Arbeitsgemeinschaften. Diese Bildungsangebote können dem Bereich "Stundentafel frei verfügbar" entnommen werden.

Nutzereingabe.png gewünschtes Fach im Auswahlbereich markieren und in den Bereich "Unterricht" ziehen oder auf Fach Doppelklicken

Im Beispiel wurde für jede Klasse eine Stunde Integration nach SchIVO geplant. Die Stunden sind dem Grundbereich zugeordnet.

5.11 Planung von Unterricht mit gleichzeitig unterrichtenden Lehrkräften (Verstärkungslehrer)

Wenn in der Schule Unterricht mit Verstärkungslehrern/ Lehrertandems durchgeführt wird, so sind die Stunden des Verstärkungslehrers in der Zeile des Bildungsangebotes mit zu erfassen.

S-bildungsplan-verst-lehrer1.png

Nutzereingabe.png Spalten "Verstärkungslehrerstunden" für die betroffene Klasse und "Bereich-Verstärkung" einblenden


|S-bildungsplan-verst-lehrer2.png

Pcreaktion.png Es wird zur gewählten Klasse eine zusätzliche Spalte "Verstärkungslehrerstunden" und eine Spalte "Bereich-Verstärkung" angezeigt.

Nutzereingabe.png Bei der Klasse jeweils die Stundenzahl eintragen, mit der ein zweiter Lehrer im Einsatz ist.

Nutzereingabe.png In Spalte "Bereich-Verstärkung" Bereich eintragen, aus dem die Verstärkungsstunden bestritten werden sollen. |}

Im Biologieunterricht der Klasse 5c ist für 1 Stunden ein Verstärkungslehrer aus dem Ergänzungsbereich tätig.


6 Löschen von Planungen

Das Löschen von kompletten Planungen löscht alle Planungen für ein Schuljahr, also jeweils die Bildungspläne, die Gruppenzuordnung und den Personaleinsatz, dies kann sinnvoll sein, wenn ein alter Stand importiert werden soll oder eine Planungsvariante komplett verworfen werden soll.

S-bildungsplan-loeschen-1.png

Nutzereingabe.png Menü Extras Punkt "Löschen Planungen und Gruppenzuordnungen" wählen


S-bildungsplan-loeschen-2.png

Nutzereingabe.png Schuljahr wählen


S-bildungsplan-loeschen-3.png

Pcreaktion.png Es erscheint eine Warnmeldung.
Achtung unbedingt noch mal das Schuljahr vergleichen!! Soll dieses Schuljahr wirklich gelöscht werden?

Pcreaktion.png Es erscheint eine Vollzugsmeldung.