Installation

modified 2017-11-06; 14:49:02
Aus Saxsvs
Wechseln zu: Navigation, Suche

1 Voraussetzungen

Das SaxSVS-Schulmodul ist für die Nutzung durch mehrere Personen an einem PC-Arbeitplatz bzw. im Netzwerk konzipiert und besteht aus zwei grundlegenden Komponenten, der Datenbank und dem Programm.

1.1 Datenbank

Die Datenbank für das Schulmodul darf an jeder Dienststelle / Schule nur einmal existieren. Bei Netzwerkbetrieb müssen die Programme der einzelnen Verwaltungscomputer mit dieser Datenbank verbunden werden.

Wenn kein Verwaltungsnetz vorliegt, dürfen Datenbank und Programm nur auf einem Computer in der Schule installiert werden.

Der Datenbankserver MySQL® kann auch in einer Linux-Umgebung aufgesetzt werden.

1.2 Programm

Das Programm selbst ist eine JAVA-Anwendung, welche auf die Datenbank zugreift. Es benötigt für den Betrieb folgende Programme:

  • JAVA® Execution Environment® (jetzt direkt im Programm enthalten),
  • Adobe Reader® (alternativ PDF-XChange Viewer®, Foxit Reader® ...).

Das Programm kann auf Computern mit den Betriebssystemen: Windows Vista®, Windows 2008 Server®, Windows 2012 Server®, Windows 7®, Windows 8® und Windows 10® installiert werden.

Das Programm kann auf jedem Computer im Verwaltungsnetz der Schule installiert werden, dabei muss der Zugriff auf die (eine) Datenbank entsprechend eingestellt werden.

1.3 Anbindung an Zentralserver in Kamenz

Für die Installation und den Betrieb ist für jeden Verwaltungscomputer mit SaxSVS ein Zugang zum Internet bzw. KDN über das gesicherte Protokoll HTTPS oder SOCKS notwendig. Für Online-Updates ist HTTP erforderlich. Wenn keine entsprechende Verbindung vorhanden ist, kann von den entsprechenden Rechnern aus kein Datenaustausch durchgeführt werden, außerdem sind keine Online-Updates möglich.

Die Verbindung zum Zentralserver in Kamenz sollte über eine DSL-Verbindung oder den zentral bereitgestellten KDN-Anschluss erfolgen.

Im Laufe der Installation muss sichergestellt werden, dass SaxSVS.exe eine Internetverbindung aufbauen darf. Dazu müssen die eventuell vorhandenen Firewalls, Proxies und Router konfiguriert werden.


2 Beispiele für Konfigurationen in der Schule

2.1 Einplatzlösungen

Einplatzlösungen sind mögliche Lösungen für kleine Schulen.

In diesem Fall befinden sich Datenbank und Nutzersoftware von SaxSVS auf einem einzelnen PC mit Internetverbindung.

Die Datenbank SaxSVS und die Software sind auf nur einem PC installiert. Alle Arbeiten mit SaxSVS werden an diesem PC durchgeführt.

S-installation-einzelplatz.png

2.2 Netzwerk / Mehrplatzlösungen

Mehrplatzlösungen bieten den Nutzern die Möglichkeit zeitgleich und räumlich getrennt an SaxSVS zu arbeiten.

2.2.1 Beispiel: kleines Netzwerk

  • PC im Schulsekretariat mit SaxSVS Datenbank und SaxSVS Software (1)
  • PC im Schulleiterzimmer mit SaxSVS Software (2)
  • PC im Lehrerzimmer mit SaxSVS Software (3)
  • Router für Netzwerk und Internetverbindung zum Zentralserver, inkl. Firewall (4)

S-installation-netzwerk-klein.png

2.2.2 Beispiel: großes Netzwerk

  • Server des Schulverwaltungsnetzes (unter Windows oder Linux) mit Datenbank SaxSVS (1)
  • Router für Internetverbindung zum Zentralserver, inkl. Firewall (2)
  • Switch für Netzwerk (3)
  • PC im Schulsekretariat mit SaxSVS Software (4)
  • PC im Lehrerzimmer mit SaxSVS Software (5)
  • PC im Schulleiterzimmer mit SaxSVS Software (6)

S-installation-netzwerk-gross.png

3 Installation

Für die Installation von SaxSVS ist hier das Image einer Installations-CD verfügbar.P-internal-link.png

SaxSVS ist unter den Betriebssystemen Windows Vista®, Windows 2008 Server®, Windows 2012 Server®, Windows 7®, Windows 8® und Windows 10® lauffähig.

Das Image enthält die zum Betrieb von SaxSVS-Schulmodul notwendige Software.


Zur Installation von SaxSVS sind grundsätzlich zwei Wege möglich:

  • automatische Installation,
  • manuelle Installation.

Die automatische Installation erfordert weniger Kenntnisse zu den einzelnen Programmen und zur Hardware. In Standardumgebungen kann damit eine Installation zügig durchgeführt werden.

Für die Einarbeitung in SaxSVS wird eine Schulungs- CD zur Verfügung gestellt. Der Inhalt dieser CD kann zusätzlich in der jeweils aktuellen Fassung unter www.saxsvs.de, Punkt Download, Unterpunkt Schulungsversion geladen werden. Die Schulungsversion kann von den öffentlichen sächsischen Schulen frei genutzt werden. Dienstleister, welche diese Schulen betreuen oder für diese Schulen kommerzielle Schulverwaltungsprogramme anbieten, können die Software nach der Unterzeichnung einer Nutzungsvereinbarung mit dem Sächsischen Staatministerium für Kultus für Ihren Service nutzen. Für die Installation der Schulungsversion wird grundsätzlich die automatische Installation empfohlen.

Die manuelle Installation ist für versierte Anwender mit individuellen Anforderungen geeignet. Der Downloadaufwand für diese Installationsart ist geringer.

4 Automatische Installation

Die automatische Installation wurde so erstellt, dass bei Windows-Betriebsystemen große Teile der relativ komplexen Installation (es wird z.B. ein Datenbankserver installiert und konfiguriert) ohne Nutzereingaben erledigt werden können.

Im Rahmen der automatischen Installation werden vorhergehende Versionen von SaxSVS erkannt und deinstalliert, wenn diese mit einer Installations-CD erzeugt wurden. Einstellungen zur Verbindung zum MySQL-Server und zur Kommunikation mit dem Zentralserver in Kamenz können aus der alten Version in die neue übertragen werden (Punkt Einstellungen sichern).

Die automatische Installation kann auch für Reparaturmaßnahmen an SaxSVS genutzt werden.

4.1 Vor der Installation

Nutzereingabe.png Wenn eine funktionsfähige SaxSVS-Installation der Schule vorhanden ist, dann ist unbedingt ein Datenaustausch zu empfehlen!
Nutzereingabe.png als Administrator an Windows anmelden
Nutzereingabe.png Alle Programme abschalten, die den Ablauf der Automatik stören könnten. Dies sind vor allem Firewalls und Prozesswächter (z. B. Bestandteile von Norton Internet Security).
Nutzereingabe.png Internetverbindung testen und ggf. herstellen
Nutzereingabe.png Vorherige Programmversionen von SaxSVS nicht deinstallieren, die Deinstallation wird während der Installation durchgeführt, dazu werden aus den Altversionen Werte weiterverwendet.


Sollte die automatische Installation nicht durchlaufen:
Nutzereingabe.png alle Programme beenden,
Nutzereingabe.png Computer neu starten und
Nutzereingabe.png jeden Bestandteil einzeln installieren (immer nur ein Häkchen setzen).

Führt dies nicht zum Erfolg, dann über manuelle Installation installieren.

4.2 Komponenten der Installation

S-installation-komptree-pruef.png Mit dieser Einstellung wird die Integrität der Installationsdateien überprüft.

Dies kann zum Beispiel sinnvoll sein, wenn sichergestellt werden soll, dass die CD intakt ist.
Die folgenden Firewall- Einstellungen sind nur sinnvoll, wenn die Windows - eigene Firewall genutzt wird.

Für die Windows - Firewall wird damit:

S-installation-komptree-fw-ausnahmen.png die Einstellung 'Keine Ausnahmen zulassen' deaktiviert.

Dieser ist notwendig um Aktionen (Datenaustausch oder Netzwerkzugriff auf die MySQL Datenbank ...) durch SaxSVS zulassen zu können.

S-installation-komptree-fw-ping.png Damit wird das Protokoll ICMPv4 im lokalen Subnetz zugelassen. Die Freigabe ist zu Diagnosezwecken und für Fehlersuche notwendig.
S-installation-komptree-fw-mysql.png Damit wird eine Portfreigabe auf die 3306 im lokalen Subnetz festgelegt. Das Aktivieren ist am Server notwendig, wenn SaxSVS im Netzwerk installiert wird.
S-installation-komptree-fw-saxsvs.png der Programmeintrag für 'SaxSVS.exe zugelassen' hinzugefügt.

Die Freigabe ist sowohl bei Client als auch an Einzelplatz/ Serverinstallation zur Kommunikation mit dem zentralen Server notwendig.

Deinstallation
S-installation-komptree-deinstall-myadmin.png

S-installation-komptree-deinstall-mysql.png S-installation-komptree-deinstall-mysql-dbs.png S-installation-komptree-deinstall-saxsvs.png

Deinstallation von bei der Analyse des PCs erkannten alten Versionen von MySQL, MyAdmin, SaxSVS und SaxSVS-Datenbanken.
Installation
S-installation-komptree-myadmin.png Der My Adminfür SaxSVS wird installiert.

Dieser kann für Diagnose- und Einrichtungszwecke genutzt werden.

S-installation-komptree-myserv32.png MySQL- Server in der 32/ 64Bit Variante wird passend zum Betriebssystem installiert.

Dabei wird ein MySQL- Dienst aktiviert, welcher zumindest für den lokalen Rechner Zugriffsrechte benötigt (Firewall).

S-installation-komptree-saxsvs.png SaxSVS wird installiert.
Einstellungen
S-installation-komptree-rechte-p.png Es werden die Rechte auf dem Programmordner auf "Jeder:Vollzugriff" gesetzt.

In diesem Ordner befinden sich die Programmdateien von SaxSVS. Bei Updates kann diese Einstellung entscheidend sein. Beispiel für Standardordner unter Windows 7: "C:\Programme\SaxSVS"

S-installation-komptree-rechte-w.png Es werden die Rechte auf dem Workspace Ordner auf "Jeder:Vollzugriff" gesetzt. In diesem Ordner befinden sich die Konfigurationsdateien und die Logfiles von SaxSVS.

Dies vermeidet Probleme beim Anmelden mit anderen Benutzerrechten als zur Installation. Beispiel für Standardordner unter Windows 7: "C:\ProgramData\SaxSVS\Workspace"

S-installation-komptree-zeitsynchro.png Damit wird versucht über das Internet eine Verbindung zu ptbtime1.ptb.de aufzubauen um die Zeit dieses Computers zu synchronisieren.

Wenn dieser Computer in einer Domäne angemeldet ist, wird die Systemzeit unabhängig von diesem Programm wahrscheinlich mit dem Domänenserver synchronisiert. In diesem Fall sollten dieser Punkt nicht angewählt werden.

S-installation-komptree-autoupd.png Schaltet die Erinnerungsfunktion für aktuell verfügbare Updates auf einen Wiederholungszeitraum von 4 Stunden.
S-installation-komptree-startsax.png Damit wird SaxSVS das erste Mal gestartet und konfiguriert.

Die notwendigen Einstellungen werden kommentiert und begleitet.

S-installation-komptree-pwdrep.png Wenn dieser Punkt angehakt ist, wird am Ende der Vorgänge noch einmal das MySQL-Root-Datenbank Passwort angezeigt.

Diese Datei können Sie ausdrucken und gesichert aufbewahren. Eine Anzeige ist nur möglich, wenn der MySQL- Server auch in diesem Durchgang installiert wird.

4.3 Installationsprotokoll

S-installation-logbutton.png

Über den rechten Schalter Dl-v2setsax.png kann ein Protokoll zur Installation erzeugt und für den Support verwendet werden. Falls das Automatiksetup nicht mehr reagiert, kann diese Datei auch durch erneuten Aufruf von autosetup.exe und Klicken auf diesen Schalter angezeigt werden. Dieses Logfile enthält dabei auch die Daten des vorangegangenen (u.U. fehlgeschlagenen) Installationsversuches.

4.4 Installationsvarianten: Server/Einzelplatz bzw. Client

Die Installationsvariante "Server/Einzelplatz" ist zu wählen, wenn auf dem betreffenden PC die Datenbank zu SaxSVS und das Programm SaxSVS laufen sollen. Diese Variante betrifft:

Wichtig, in einem Netzwerk darf nur an einem PC die Installationsart "Server/Einzelplatz" durchgeführt werden, da nur ein PC die Bank erhält und die anderen PCs auf diese Bank zugreifen müssen.

Die Installationsvariante "Client" ist zu wählen, wenn auf dem betreffenden PC nur das Programm SaxSVS laufen soll und sich die Datenbank auf einem anderen PC im Netzwerk befindet. Diese Variante betrifft:

In einem Netzwerk beginnt man bei der Installation in der Regel immer mit dem PC, der die Datenbank erhalten soll.

4.5 Start der Installation

Die Installations-CD hat eine Autostart-Funktion. Sollte diese Funktion abgeschaltet sein, kann über
Nutzereingabe.png Arbeitsplatz wählen,
Nutzereingabe.png CD-Laufwerk wählen,
Nutzereingabe.png Datei autosetup.exe doppelt klicken gestartet werden.
Pcreaktion.png Die Installation beginnt.

Pcreaktion.png Zuerst werden folgende Voraussetzungen überprüft:
Betriebssystem, Administratorenrechte, Arbeitsspeichergröße, Festplattenplatz.

ggf. erscheint eine Warnmeldung

S-installation-vorstartwarn.png

Da Internetsicherheitsprogramme unter Umständen sehr restriktiv mit installierenden Programmen umgehen, kann es in speziellen Fällen erforderlich sein, diese für den Zeitraum der Installation abzuschalten. Die Programme sollten jedoch spätestens beim Erststart von SaxSVS wieder eingeschaltet werden.

S-installation-autosetup-instart.png Die Installationsarten sind im Fenstertext erläutert. Durch Wahl von Server/Einzelplatz bzw. Client können die Erläuterungen gelesen werden.

Über den Schalter „Installationsart empfehlen“ wird versucht aus den bereits vorhandenen Installationen eine Empfehlung zu geben.
Wichtig, in einem Netzwerk darf nur an einem PC die Installationsart Server/Einzelplatz durchgeführt werden. (siehe dazu auch Beispiele für Konfigurationen in der SchuleP-internal-link.png)

S-installation-autosetup-instart-serv.png Anzeige am Server
S-installation-autosetup-instart-client.png Anzeige am Client

4.6 Installationsvariante Server/Einzelplatz

S-installation-autosetup-komptree.png Pcreaktion.png In Schritt 20 erscheinen die Komponenten, die laut Empfehlung installiert/deinstalliert werden sollen.

Komponenten, welche in höherer oder gleicher Version nachvollziehbar korrekt auf dem PC installiert sind erhalten vorn keinen Haken.
Nutzereingabe.png Es ist möglich, durch eigenes Setzen der Häkchen nur einzelne Komponenten zu installieren/deinstallieren, bzw. zusätzlich auszuwählen, dadurch können auch gezielt Komponenten der SaxSVS-Installation repariert werden.
Nutzereingabe.png Jeweils durch Anklicken der einzelnen Punkte auf der linken Seite werden Erklärungen zu den Auswirkungen angezeigt.
Nutzereingabe.png Nach Betätigen des Schalters „weiter“ läuft die gesamte Installation durch. Dies kann einige Minuten dauern.

S-installation-autosetup-mypwd.png Nutzereingabe.png Im Schritt 21 ist das Passwort für MySQL zu wählen und zwei Mal einzutragen. Bitte notieren Sie sich das Passwort!

Nutzereingabe.png Das Passwort darf keine Umlaute oder Sonderzeichen enthalten.
Nutzereingabe.png ggf. sind Meldungen der Firewall zu bestätigen

S-installation-autosetup-editor-mypwd.png Es wird dringend empfohlen, das Dokument mit dem MySQL-Passwort auszudrucken und sicher zu verwahren.
S-installation-saxsvs-benutzervor.png Nutzereingabe.png Das oben gewählte MySQL-Passwort ist hier noch einmal auf der rechten Seite unter „Passwort eintragen“ einzutragen.

Für den Ausnahmefall, dass zwei Schulen (z.B. Grundschule und Oberschule) über ein Sekretariat bedient werden, kann hier der Name der Bank modifiziert werden. Nutzen Sie in diesem Fall ggf. die Unterstützung durch den Support!


S-installation-saxsvs-datenbest-neu.png Pcreaktion.png SaxSVS-Schulmodul startet.

Pcreaktion.png Es erscheint das Fenster zur Anmeldung der Schule am Server in Kamenz. Für diesen Schritt muss eine Internetverbindung vorhanden sein. Es wird die in Kamenz vorhandene letzte Sicherung der Datenbank geladen.
Nutzereingabe.png Dienststellenschlüssel der Schule (nicht wie im Bild 0000000!) eintragen.
Nutzereingabe.png Benutzername und Passwort aus Passwort-Pass der Schule, Punkt III 2. Datenaustausch SaxSVS eintragen. Zur Herstellung der Internetverbindung in Netzwerken ist es möglich, über den Punkt „Einstellungen“ Spezifikationen einzutragen. Die Erläuterungen dazu sind im Kapitel V Datenaustausch Punkt 2.3 enthalten.
Nutzereingabe.png Schalter „Weiter“ wählen

S-installation-saxsvs-bereit-setupdp.png Pcreaktion.png Auf dem Server in Kamenz wird die Datenbank für die Schule erzeugt.
S-installation-saxsvs-datenaustausch.png Pcreaktion.png Die Datenbank wird geladen, dieser Vorgang kann je nach Qualität der Internetverbindung längere Zeit dauern. Die Datenbank wird geladen, dieser Vorgang kann je nach Qualität der Internetverbindung längere Zeit dauern
S-installation-saxsvs-wahl-schulleiter.png Pcreaktion.png Es erscheint eine Liste des Personals an der Schule.

Nutzereingabe.png Per Häkchen den Namen des Schulleiters auswählen.
Hinweis: Es ist wichtig, dass hier der richtige Schulleiter ausgewählt wird. Diese Einstellung bleibt erhalten!
Diese Auswahl erscheint nur, wenn nicht bereits bei vorherigen Installationen ein Schulleiter gewählt wurde.
Sollten Sie einen neuen Schulleiter wählen müssen und nicht mehr über einen Login mit den Rechten "Schulleiter" (SL) verfügen, kontaktieren Sie bitte den Support.

Pcreaktion.png Es erscheint die Abfrage für das Schulleiterpasswort, dieses kann jetzt frei vergeben werden.
Nutzereingabe.png Passwort jeweils eintragen
Nutzereingabe.png mit „OK“ bestätigen

Achtung!
Es ist wesentlich, den richtigen Schulleiter auszuwählen und Benutzername sowie Passwort aufzubewahren. Diese Daten werden für den Programmzugang zwingend benötigt.


S-installation-saxsvs-neustart.png Nutzereingabe.png Hinweis mit „OK“ bestätigen

Nutzereingabe.png „Fertig stellen“ wählen
Pcreaktion.png Damit sind die Inhalte der Bank aus dem Zentralserver übernommen. Das Programm startet neu.

S-schulmodul-login.png Pcreaktion.png Es erscheint die Aufforderung Benutzername und Passwort eingeben.

Nutzereingabe.png Benutzername und Passwort, welches vorher für den Schulleiter vergeben wurde jetzt eintragen.
Pcreaktion.png Das SaxSVS-Schulmodul startet jetzt mit dem Benutzer Schulleiter.

4.7 Installationsvariante Client

S-installation-autosetup-komptree-client.png Pcreaktion.png In Schritt 20 erscheinen die Programme, die laut Empfehlung installiert/deinstalliert werden sollen.

Programme, welche bereits auf dem PC vorhanden sind erhalten vorn keinen Haken.
Nutzereingabe.png Es ist möglich, durch eigenes Setzen der Häkchen nur einzelne Teile zu installieren/deinstallieren bzw. zusätzlich auszuwählen.
Pcreaktion.png Jeweils durch Anklicken der einzelnen Punkte auf der linken Seite werden Erklärungen zu den Auswirkungen angezeigt.
Nutzereingabe.png Nach Betätigen des Schalters „weiter“ läuft die gesamte Installation durch. Dies kann einige Minuten dauern.

S-installation-autosetup-client-jdbc.png Nutzereingabe.png Hier sind das in der Serverinstallation gewählte MySQL-Login und das gewählte MySQL-Passwort einzutragen.

Es sollte bei der Installation ausgedruckt worden sein.
Für den Ausnahmefall, dass zwei Schulen (z.B. Grundschule und Oberschule) über ein Sekretariat bedient werden, kann hier der Name der Bank modifiziert werden. Nutzen Sie in diesem Fall ggf. die Unterstützung durch den Support!
Nutzereingabe.png Nach dem Eintragen mit "OK" bestätigen.

Erläuterungen:

Die Verbindung zum MySQL- Datenbank- Dienst wird jeweils durch:

  • den MySQL- Login,
  • das MySQL- Passwort und
  • die URL zur Datenbank über den Server mit dem Datenbankdienst hergestellt.

Die URL setzt sich wie folgt zusammen (siehe auch IP- Adresse bzw. Hostname herausfindenP-internal-link.png):

jdbc:mysql:// localhost :3306 /saxsvs2
Fester Teil, nicht ändern! Server, auf welchem der Datenbankdienst läuft, hier muss (abhängig von aktiviertem DHCP) jetzt die IP-Adresse des Servers oder dessen Hostname eingetragen werden Port für die Kommunikation von MySQL Name der Datenbank für SaxSVS
S-installation-autosetup-fertig.png Nutzereingabe.png Jetzt kann das Programm mit einem bereits eingerichteten Nutzerlogin gestartet werden.
S-schulmodul-login.png Nutzereingabe.png Dazu Benutzername und Passwort eintragen und mit "OK" bestätigen.

Damit ist die Installation abgeschlossen.

5 Manuelle Installation

Die manuelle Installation der Programme sollte erfolgen, wenn

  • die automatische Installation fehlschlägt,
  • SaxSVS und die Programme nicht in den Standardordnern (C:\Programme\) installiert werden sollen,
  • wenn eine Installation mit verschiedenen Betriebssystemen (Datenbank – Linux-Server; Programm – Windows) durchgeführt wird.

Die Dateien, die zur manuellen Installation unter Windows benötigt werden, befinden sich auf der Installations- CD im Verzeichnis „quellen“.

S-installation-manuell-explorer-quellen.png

Außerdem sind sie für MySQL-Server, MySQL-Administrator und SaxSVS unter DownloadsP-internal-link.png verfügbar.

Alternativ werden die Original-Installationsdateien der Hersteller im Verzeichnis \q-altern der cd angeboten. Bei Testinstallationen erwies sich allerdings vor allem die des Servers als unausgereift und ließ sich nicht sauber installieren/ deinstallieren. Für die Nutzung dieser sind unter Umständen manuelle Diensteetablierung des MySQL Servers, Eingriffe in die Registry und Serverkonfiguration notwendig.

Die Installationsdateien für MySQL Server und MySQL GUI Tools für Systeme mit Linux sind im Internet verfügbar.

5.1 Reihenfolge der Installation

1)	(optional: My Admin for SaxSVS)
2)	MySQL Server®
3)	SaxSVS Schulmodul

An einem Server ohne SaxSVS wird nur der MySQL Server® (u.U. noch My Admin for SaxSVS) installiert.

5.2 Manuelle Installation MySQL Admin for SaxSVS

Datei Dl-v2myadminsax.png install-mas.exe aus dem Quellverzeichnis starten und der Installationsroutine folgen.

5.3 Manuelle Installation MySQL Server ®

SaxSVS benötigt unabhängig vom Betriebssystem die Version MySQL Server 5.6.23 !

Vor der Installation ist die Firewall zu deaktivieren oder es ist die Freigabe für mysqld-nt.exe zu setzen. Das Programm benötigt zumindest den Zugriff auf die eigene IP-Adresse des Servers (127.0.0.1). Im Netzwerk ist dann die genauere Konfiguration der Firewall für mysqld-nt.exe (Standardport 3306) erforderlich.


Datei Dl-mysql56.png setup_mysql.exe aus dem Quellverzeichnis starten.

S-installation-manuell-mysql1.png

S-installation-manuell-mysql2.png
Nutzereingabe.png Im Schritt 4 ist das Passwort für MySQL zu wählen und zwei Mal einzutragen, bitte notieren Sie sich das Passwort!
Außerdem können MySQL-Pfade verändert werden, um z.B. eine individuelle Rechtestruktur zu ermöglichen.
Falls die Windows Firewall (ab Windows XP) aktiv ist, ist es möglich hier das Setzen der entsprechenden Firewallregeln durch das Installationsprogramm zu beeinflussen.


S-installation-manuell-mysql3.png
Nutzereingabe.png ggf. sind Meldungen der Firewall zu bestätigen

5.4 Original MySQL Server ® Installationen (Linux...)

Es ist sicherzustellen, dass exakt die benötigte Version von MySQL - Server verwendet wird: 5.6.23, auch wenn aktuellere zur Verfügung stehen:
Download MySQL 5.6.23 bei Oracle

Die Parameter der verwendeten MySQL Optionsdatei sind anzupassen.
Unter Windows betrifft dies die my.ini.
Unter Linux ist die Nutzung der Optionsdatei(en) etwas komplexer:
Hier finden Sie die Dokumentation dazu

Der Wert für lower_case_table_name in der Section [mysqld] der Optionsdatei ist betriebssystemabhängig. Unter Linux und anderen Betriebssystemen die bei Dateinamen zwischen Groß/ Kleinschreibung unterscheiden bitte auf

lower_case_table_names=0

unter Windows/ Mac OS X auf

lower_case_table_names=2

setzen.

Folgende weitere Werte sind anzupassen:

[mysql]
default-character-set=utf8
[mysqld]
back_log=80
binlog_row_event_max_size=8K
character-set-server=utf8
default-storage-engine=INNODB
flush_time=0
general-log=0
innodb_additional_mem_pool_size=8M
innodb_autoextend_increment=64
innodb_buffer_pool_instances=8
innodb_buffer_pool_size=500M
innodb_checksum_algorithm=0
innodb_concurrency_tickets=5000
innodb_file_per_table=1
innodb_flush_log_at_trx_commit=1
innodb_log_buffer_size=8M
innodb_log_file_size=125M
innodb_old_blocks_time=1000
innodb_open_files=300
innodb_stats_on_metadata=0
innodb_thread_concurrency=17
join_buffer_size=256K
key_buffer_size=8M
max_allowed_packet=4M
max_connect_errors=100
max_connections=151
myisam_max_sort_file_size=100G
myisam_sort_buffer_size=140M
open_files_limit=4161
performance_schema=OFF
query_cache_size=128M
query_cache_type=1
read_buffer_size=37K
read_rnd_buffer_size=256K
server-id=1
slow-query-log=0
sort_buffer_size=2M
sql-mode="STRICT_TRANS_TABLES,NO_AUTO_CREATE_USER,NO_ENGINE_SUBSTITUTION"
sync_master_info=10000
sync_relay_log_info=10000
sync_relay_log=10000
table_definition_cache=1400
table_open_cache=2000
thread_cache_size=10
tmp_table_size=757M


Diese Werte können zum Beispiel im My Admin für SaxSVS kontrolliert werden.

5.5 Manuelle Installation SaxSVS-Schulmodul


Eine Installation mit dem Ein-Click-Setup, welche weitgehende Handeingriffe über Optionen zulässt ist hier beschrieben.P-internal-link.png


6 Benutzerabhängiger Aufruf von SaxSVS

Es ist möglich, SaxSVS mit unterschiedlichen Benutzervorgaben auf demselben Computer zu starten. Da SaxSVS für plattformübergreifende Systeme geschaffen wurde, legt es keine Dateien in den windowstypischen Verzeichnissen, wie z. B. „C:\Dokumente und Einstellungen\Administrator“ ab.

Der Standardordner für Einstellungen von SaxSVS bei Nutzung des Betriebssystems Windows ist „%ALLUSERSPROFILE%\SaxSVS\workspace“, bei anderen Betriebssystemen oder Fehlern der SaxSVS-Programmordner \ Unterordner Workspace.

Unter Vista oder Windows 7 findet man den Workspace damit in der Regel hier: „C:\ProgramData\SaxSVS\workspace“, unter Windows XP hier: „C:\Dokumente und Einstellungen\All Users\SaxSVS\workspace“.

Dieser Ordner wird für alle Nutzer verwendet, die SaxSVS über die Installationsroutinen der CD installiert haben und ohne Parameter starten.

Der parametrisierte Aufruf für benutzerabhängige individuelle Einstellungen lautet: „SaxSVS.exe –data LAUFWERK:\VERZEICHNIS“

Für „LAUFWERK“ und „VERZEICHNIS“ müssen die Orte angegeben werden, an denen SaxSVS benutzerspezifische Daten speichert. Es dürfen Umgebungsvariablen, wie z. B. „%HOMEDRIVE%“ oder „%USERPROFILE%“ gebraucht werden, um mit einer Eingabe alle Benutzer zu bedienen. Tipp: Kopieren Sie den Inhalt des Ordners „C:\Programme\SaxSVS\workspace“ in das neue Verzeichnis um eine gute Grundlage zur individuellen Anpassung zu haben.

Im Folgenden wird am Beispiel einer Desktopverknüpfung erklärt, wie mehrere individuelle Benutzereinstellungen am selben Computer verfügbar gemacht werden können.

Nutzereingabe.png Erstellen eines leeren Ordners für den neuen Workspace, z. B. „d:\workspace\sekr“
Nutzereingabe.png Kopieren des Inhaltes des Ordners C:\Programme\SaxSVS\workspace in diesen Ordner
Nutzereingabe.png Erstellen einer neuen SaxSVS–Verknüpfung auf dem Desktop (im Ordner „C:\Programme\SaxSVS\“ mit der rechter Maustaste auf „SaxSVS.exe“ und „senden an Desktop“ wählen)

S-installation-paramcall-desklink.png Nutzereingabe.png auf dem Desktop mit der rechten Maustaste auf das neu entstandene Icon klicken und „Eigenschaften“ wählen
S-installation-paramcall-desklink-e.png Nutzereingabe.png im Register „Verknüpfung“ in das Feld „Ziel:“ hinter „C:\Programme\SaxSVS\SaxSVS.exe“ die Option, z. B. „ -data d:\workspace\sekr“ ergänzen.

Damit liest SaxSVS beim Start über diese Verknüpfung den Workspace aus diesem Ordner.

Windowstypisch korrekt würde die Verknüpfung auf SaxSVS also wie folgt lauten: C:\Programme\SaxSVS\SaxSVS.exe -data "%APPDATA%\saxsvs\workspace"

Damit hätte jeder Benutzer des Computers seinen Workspace dort, wo die Anwendungsdaten seiner Programme gespeichert werden, z.B. in „C:\Dokumente und Einstellungen\%USERNAME%\Anwendungsdaten“. Die Umgebungsvariable %APPDATA% stellt hier sicher, dass der Workspace in dem der aktuellen Person gehörenden Anwendungsdaten-Ordner gespeichert wird.

7 Zusätzliche Hinweise

7.1 IP- Adresse bzw. Hostname herausfinden

Sie können versuchen IP-Adressen und Hostnamen des Computers mit dem MySQL Server wie folgt herauszubekommen. Falls der MySQL-Server ein Notebook ist, vorher eine Verbindung zum Netzwerk herstellen!

Nutzereingabe.png Start > Ausführen > cmd eingeben
Pcreaktion.png Es erscheint ein Eingabefenster.

S-installation-hinweise-ipconfig.png

Nutzereingabe.png ipconfig /all eingeben

Nutzereingabe.png lesen, was hinter „DHCP aktiviert“ steht,

  • bei Nein: IP- Adresse aufschreiben und in Benutzervorgaben, Zeile URL statt localhost eintragen, in diesem Beispiel: 192.168.0.101,
  • bei JA: Hostname aufschreiben und in Benutzervorgaben, Zeile URL statt localhost eintragen, in diesem Beispiel: vm-xppro-grg70

(siehe auch Installationsvariante_ClientP-internal-link.png)